Am Projekt 2017/2018 (vorletzter Schultag) beschäftigte sich Jahrgang 9 mit dem Thema "Kraftwerk". Beide 9er-Klassen teilten sich auf: Eine Gruppe, um den Braunkohletagebau im Rheinland kennenlernen; die andere Gruppe besuchte das "Kernkraftwerk Emsland" in Lingen.

Die Besucher des Kernkraftwerks steuerten zunächst mit ihren Lehrern, Herrn Korbeck und Frau Probst, das Besucherzentrum "Am Hilgenberg" an. Nach Besichtigung der interessanten Ausstellung hatte die Gruppe einen eigenen Besuchsleiter und Erklärer. Der Mann, der selbst in der Steuerung des Kraftwerks gearbeitet hatte, führte gekonnt durch naturwissenschaftliche und technische Hintergründe der Kernenergie.

Später wurde die Gruppe mit - Helm und Sprechfunk ausgestattet - durch das Kraftwerk geführt. Nach der Sicherheitskontrolle fand ein Rundgang durch das gesamte Kraftwerk statt. Das Maschinenhaus konnte sogar von innen besichtigt werden, eindrucksvoll ist auch der große Kühlturm aus der Nähe.

Hier ein paar Eindrücke vom Besuch des Kernkraftwerks:

Das Besucherzentrum kann auch privat ohne Anmeldung besucht werden.

Das Kraftwerk im Betrieb.

Der Strom reicht aus, eine Großstadt wie Berlin zu versorgen.

Physikalische und technische Grundlagen werden anschaulich erklärt.

Auch ein Vortrag mit unserem Besuchsleiter gehörte zum Programm.

Vorbereitung für die Werksführung. (Im Sicherheitsbereich des Kraftwerks dürfen keine Fotos gemacht werden.)

15 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7-9 der Maria-Sibylla-Merian-Realschule bekamen zunächst einen Vortrag von Herrn Hauptbrandmeister Hülsken über die Bedeutung der ehrenamtlichen Feuerwehrleute und die Vorgänge bei einem Feueralarm. "Jeder will Hilfe, aber nur wenige Menschen wollen freiwillig helfen." In diesem Rahmen konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Vorwissen über die chemischen Grundlagen einer Verbrennung unter Beweis stellen. Im Anschluss durften alle Teilnehmer am Feuerlöschtrainer ein echtes Feuer löschen. Danach wurde die Feuer- und Rettungswache besichtigt, wobei die Einsatzzentrale, die Einsatzfahrzeuge, die Kraftfahrdrehleiter und die persönlichen Schutzausrüstungen der Feuerwehrleute besonders spannend waren.

Feuerlöscher im Einsatz.

Am Löschtrainer konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Talent als Brandbekämpfer unter Beweis stellen.

Zum Abschluss der Führung versammelte sich die Gruppe vor dem neuesten Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Bocholt, dem Gerätewagen Gefahrgut.

Bereits startklar, im Ehrenamt ist Jeder willkommen!

Am Projekttag der Realschule, dem vorletzten Schultag 2017/2018, traf sich Klasse 8c zu einer Hexenführung.

Jeden Tag ein neues Leben“

Die 8c entwickelt Brettspiele zu dem Bestseller von David Levithan

Die Klasse 8c beschäftigte sich in den letzten Wochen im Deutschunterricht mit dem Roman „Letztendlich sind wir dem Universum egal“, einem Beststeller von David Levithan.

In dem Roman geht es um A, der jeden Tag in einem neuen Körper aufwacht und dann für 24 Stunden das Leben der jeweiligen Person führen muss. Besonders schwierig wird es für A, als er sich verliebt und seine große Liebe ihm jeden Tag als neue Person begegnen muss.

Während der Lektüre des Romans entwickelten die SchülerInnen Brettspiele, die den Inhalt des Romans spielerisch thematisieren.

Nachdem die Verfilmung des Romas gemeinsam im Kino angeschaut wurde, wurden schließlich die selbst entwickelten Spiele getestet.

Fazit: Während der Film eher enttäuschte, waren die meisten der eigenen Spiele spannend und unterhaltsam!

 

 

 

 

 

 

Unsere Reit-AG (ein Bericht von Kristina, Friederike, Svenja und Katharina, alle Klasse 5)

Wir sind im letzten Halbjahr immer dienstags nach der Schule mit Frau Mosler in der Reithalle in Südlohn-Oeding gewesen.

Zuerst werden die Pferde Rosi und Moritz von der Wiese geholt und gestriegelt. Danach führen wir die Pferde ein paar Runden durch die Halle. Auch dabei muss man viele Sachen beachten, die uns der Reitlehrer Hubert Teworte (auf dem Foto rechts) beigebracht hat.

Danach haben wir immer im Wechsel geritten. Erst einmal an der Longe, einige konnten sogar am Ende der AG schon ohne Longe reiten. Währenddessen haben wir für unser Reitabzeichen auch viele Dinge über die Haltungsbedingungen, das richtige Futter und die Pflege von Pferden gelernt.

Am Dienstag haben wir dann unser Reitabzeichen gemacht und alle bestanden!

 Die Reit-AG wird nun schon seit mehreren Jahren in Kooperation mit dem Reitverein Südlohn-Oeding an unserer Schule angeboten. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den Reitlehrer Herrn Teworte, der seit Beginn an die AG begleitet und natürlich auch an den Verein, der die Halle und die Pferde zur Verfügung stellt.

 Alle interessierten Pferde-Freunde können sich zu Beginn des neuen Schuljahresbei Fr. Mosler melden!

Teilnehmer: v. l. Kristina, Somaya, Anna, Friederike, Katharina, Jana, Lindsay, Svenja und Herr Teworte

In diesem Jahr kann beim 10er-Abschlussfest viel getanzt werden. Der Bio-Sport Kurs der Jahrgangsstufe 10 ist dafür jedenfalls bestens vorbereitet.
In einem Crash-Kurs von 4 Unterrichtsstunden lernten die 30 Schülerinnen und Schüler von Tanzlehrerin Frau Severing-Schütt die Grundschritte des Disco-Fox kennen. Am 29.06. können diese dann auf dem Tanz-Parkett des Rio Palace präsentiert werden.

Wie weit kannst du springen? - Die 6b lernte heute die Dezimalschreibweise mithilfe eines Weitsprungwettbewerbes kennen. Eine "Siegerurkunde" konnte gleich an zwei SchülerInnen vergeben werden.

   

Agenda  

Donnerstag, 20.09., 18-21 Uhr

Berufsmesse in der Mensa

 

   

Schnellstart  

Kalender

Vertretungsplan

Eltern-Infos

Schulessen

   

Termine  

   
© All Rights Reserved. www.merian.borken.de