Neun Schülerinnen und Schüler haben es geschafft! Sie haben ein Sprachenzertifikat in der Nachbarsprache Niederländisch erworben. Seit Schuljahresbeginn wurden die engagierten TeilnehmerInnen schulintern im Rahmen einer freiwilligen Arbeitsgemeinschaft auf die Prüfung vorbereitet. Diese wurde ebenfalls schulintern abgelegt. Das „Certificaat Nederlands als Vreemde Taal“ (CNaVT) wurde von den TeilnehmerInnen auf dem Niveau „Maatschappelijk Informeel“ absolviert, das dem Sprachniveau A2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) entspricht. Das CNaVT ist ein international anerkanntes Zertifikat für Schüler und Studenten, die Niederländisch außerhalb des niederländischen Sprachraumes lernen. Ein großer Dank gilt unserem Förderverein, der auch in diesem Jahr wieder einen großzügigen finanziellen Beitrag geleistet hat.

Von links nach rechts

Finn Papo, Friedrich Bröker, Juliana Stenert, Annika Schulz, Meike Heselhaus, Ellen Hüls, Ida Hollad, Katja Decking, Vivien Benning

 

 

 

Jedes Jahr nehmen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 am Lesewettbewerb teil. Zunächst wird in den Klassen der Klassensieger ermittelt, wobei die Klasse selbst als Jury fungiert. Diese Entscheidung erfolgte im November 2018. In der Klasse 6a gewann Jannis Rottstegge, in der Klasse 6b setzte sich Nele Steverding durch.

Teilnehmer*innen der 6a: Lindsay Schibelius, Nancy Abou Arab, Jannis Rottstegge und Julian Meßling

Teilnehmerinnen der 6B: Emma Wieschen, Nele Steverding und Paula Tüshaus

Anschließend traten im Dezember die beiden Sieger gegeneinander an. Wie in der ersten Runde musste zunächst eine geübte Textstelle vorgetragen und anschließend ein Fremdtext vorgelesen werden. Die Jury, zu der einige Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 und Frau Nienhaus gehörten, fiel die Entscheidung nicht leicht, da beide Klassensieger eine tolle Leistung boten. Mit einem knappen Vorsprung siegte Jannis Rottstegge, der unsere Schule am 25.01.2019 würdig in der Remigiusbücherei Borken vertrat und ein Buchgeschenk erhielt.

Die schulinterne Jury mit den Klassensiegern.

(Bericht: Nhs)

 

 

Gemeinsames Frühstück mit Verabschiedung langjähriger Mitarbeiter*innen

Mittlerweile ist es zu einer Tradition geworden, dass die Schülerinnen und Schüler des SV-Shops, die aus den Jahrgängen 6-10 stammen und in den Pausen umweltfreundliche Schulmaterialien verkaufen, sich am Ende des ersten Halbjahres zu einem gemeinsamen Frühstück treffen. Zu dieser Feierstunde wurde auch ein Vertreter der Hospizbewegung Westmünsterland (Velen) eingeladen. Johannes Haick überreichte stellvertretend für das Team Herrn Mensing eine Spende über 70€. Diese Summe hatte das Team an „Merian live“ (Tag der offenen Tür) durch den Verkauf von Waffeln und Selbstgebasteltem erwirtschaftet. Im Gegenzug übergab Herr Mensing zwei symbolische Bausteine, die für das Projekt stehen.

Ein Projekt "social-network-training" führten die Klassen 7 und 6 am 28. 1. 2019 durch. Drei Workshops in Jahrgang 7 und einer in Jahrgang 6 konnten angeboten werden.

"Das vom Grimme Institut (LfM) ausgezeichnete Projekt „Social Network Training“ sensibilisiert für die kritischen Eigenheiten von Apps, erläutert Geschäftstaktiken von „Google, Facebook & Co.“ und behandelt die Problematik des Cyber-Mobbings in sozialen Netzwerken.
Ziel der Maßnahme ist es, Kinder und Jugendliche sowie Eltern und Lehrkräfte für einen bewussten und umsichtigen Umgang mit sozialen Medien, neuen Apps und anderen digitalen Angeboten zu qualifizieren. Ergänzend dazu werden konkrete Handlungsstrategien vorgestellt, gerade im Hinblick auf Cyber- Mobbing und den positiven Umgang miteinander."

Hier ein Foto der 7er mit Klassenlehrerin Swetlana Roor und Klassenlehrer Tim Waltereit:

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 haben im Rahmen ihrer Unterrichtsreihe am 29.11.2018 eine Ausstellung von Jos De Mey besichtigt. Dazu gehörte ein lebendiger Vortrag über die Intention des Malers und die Funktion von Illusionen in unserem Gehirn. Dementsprechend aufmerksam lauschten die Schülerinnen und Schüler dem spannenden und sehr anschaulichen Vortrag. Im Anschluss haben die Schülerinnen und Schüler durch die Gemälde das Gehörte erleben können.

Der Künstler, Jos De Mey, einer der bekanntesten flämischen Maler, beschäftigt sich in seinen Bildern vor allem mit optischen Illusionen.

Zum Kollegiumsausflug trafen sich die Lehrerinnen und Lehrer der Realschule früh in diesem Schuljahr in Billerbeck. Kollege Köhler führte gekonnt durch die Billerbecker Innenstadt.

Am 10. 09. 2018 machte sich die 10a in der Frühe auf den Weg nach Whitstable. Als sie am späten Abend um ca. 18 Uhr in Whitstable angekommen waren, wurden sie von ihren Gastfamilien begrüßt und zu ihrem neuen “Zuhause“ gebracht. Danach hatten sie den restlichen Tag Zeit, um sich von der Fahrt zu erholen und um ihre Gastfamilien kennen zu lernen.

 

Am 2. Tag wurden sie von ihren Gasteltern zu dem Hafen von Whitstable gebracht. Dort haben sie Whitstable erkundet und eine tolle Führung genossen. Anschließend hatten sie 9 Stunden Zeit um Whistable in Gruppen zu erkunden. Abends haben sich alle zusammen dann den spektakulären Sonnenuntergang angeguckt. Dann ging es schon wieder zurück in die Familien. Abends hatten viele dann die Möglichkeit andere Familien zu besuchen oder Whitstable zu erkunden. Meistens war es dannn aber doch der KFC oder McDonald's.

 

Am 3. Tag ging es für die Klasse dann nach London. Dort haben sie viele klassische Sehenswürdigkeiten, wie Big Ben, Buckingham Palace oder den Trafalgar Square sowie Piccadilly Circus gesehen. Anschließend ging es dann für alle in den London Dungeon, dort wurden alle mit den spannenden aber auch dunklen Geschichten von London konfrontiert. Anschließend hatten alle etwas Zeit um in kleinen Gruppen die Oxford Street unsicher zu machen. Der letzte Stop an diesem Tag war dann der Camden Lock Market, auf diesem riesigen Flohmarkt hatten die Schüler nochmal etwas Zeit um einige Eindrücke zu sammeln. Schließlich ging es dann für alle wieder zurück zu den Familien.

 

Am 4. Tag ging es für alle per Bus nach Ramsgate. Von dort aus sind alle am Strand entlang 6 km bis nach Broadstairs gewandert. In Broadstairs angekommen, hatten alle noch etwas Freizeit. Anschließend ging es dann auch schon wieder zurück in die Familien.

 

Am 5. und damit letzten Tag in England war die Klasse in Canterbury. Dort hatten sie zuerst etwas freie Zeit um letzte Souvenirs zu kaufen oder anderes und dann musste die Klasse in Gruppen eine Schnitzeljagd durch Canterbury machen. Abends ging die Klasse als Abschluss in Whitstable noch Bowlen und gegen 22 Uhr war dann Abfahrt aus Whitstable.

Text: Sophie Harks und Doreen Wellkamp, 10a

   

Agenda  

+ Karneval +

Rosenmontag und Veilchendienstag frei

Wäaske Helau!

 

   

Schnellstart  

Kalender

Vertretungsplan

Eltern-Infos

Schulessen

   

Termine  

Keine Termine
   
© All Rights Reserved. www.merian.borken.de