SchülerInnen der Klassen 5 und 6 im Verkehrssicherheitstraining der Polizei

Am 9. und 10.12. konnten die SchülerInnen der Klassen 5 und 6 erleben, wie groß der sogenannte "tote Winkel" vieler Fahrzeuge ist. Frau Röckinghausen und Herr Schneider von der Borkener Polizei vermittelten den Schülern/Schülerinnen zunächst theoretisch, welche Gefahren im Straßenverkehr lauern können - egal, ob sie zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind. Immer wieder käme es zu schweren Unfällen, weil gerade Kinder ihre Sichtbarkeit für Autofahrer falsch einschätzten.
Besonders deutlich machten dies die beiden Polizeibeamten unter Mithilfe des Beauftragten für Verkehrserziehung der Schule, Herrn Settner, indem sie jeweils die SchülerInnen einer ganze Klasse neben einem Bus auf einer Folie stehen ließen, die den "toten Winkel" für den Fahrer/die Fahrerin markierte. Ein Schüler/Eine Schülerin nahm dann auf dem Fahrersitz Platz und durfte in den Seitenspiegel schauen und sah - nichts! Die komplette Klasse verschwand aus dem Blickfeld...
So wurde den Kindern deutlich, wie eingeschränkt die Sicht der Fahrer und Fahrerinnen ist - und damit auch ihre eigene Sicherheit im Straßenverkehr.
Die SchülerInnen mussten den Polizeibeamten versprechen die Tipps und die Erfahrungen dieses Trainings zu beherzigen und sich selbst durch vorsichtiges Verhalten im Straßenverkehr zu schützen.


Wir bedanken uns bei Herrn Werner Rüweling recht herzlich für die Bereitstellung des Busses!

 

   

Agenda  

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern schöne Sommerferien!

   

Schnellstart  

Kalender

Vertretungsplan

Eltern-Infos

Schulessen

   

Termine  

Keine Termine
   
© All Rights Reserved. www.merian.borken.de